Allgemeine Geschäftsbedingungen

Selbständige DGZH Regionalstelle Augsburg, Josefine Nagy

1. Anmeldung

Ihre Anmeldung – auch online – auf dem ausgefüllten Formular, per E-Mail oder Fax stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Dienstleistungsvertrages mit der DGZH Regionalstelle Augsburg dar. Der Dienstleistungsvertrag kommt jedoch erst mit dem Zugang unserer schriftlichen Bestätigung als Annahme Ihres Angebots auf Abschluss eines Dienstleistungsvertrages zustande. Alle Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs gebucht. Bei mehreren Teilnehmern auf einem Anmeldeformular, ist die Person haftbar und zur Zahlung verpflichtet, die mit ihrer Unterschrift die Anmeldung bestätigt hat.

2. Teilnahmegebühren

Die Kursgebühr kann entweder durch Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats oder muss bis spätestens 4 Wochen vor der Veranstaltung durch Überweisung  an die DGZH Regionalstelle Augsburg bezahlt werden. Die Kursgebühr wird etwa 12 Wochen vor dem Kurstermin durch Lastschrift eingezogen. Wird der Kurs vom Teilnehmer/von der Teilnehmerin bis 4 Wochen vor dem Kurstermin storniert, wird eine Bearbeitungsgebühr von 100,–€ fällig, die bei Rücküberweisung verrechnet wird. Die angegebenen Kursgebühren beinhalten jeweils die Kosten für Pausensnacks und Getränke während des Kurses. Die Kosten für Anreise und ggf. Übernachtung sowie Mittagessen sind nicht enthalten. In den Teilnahmegebühren ist die gesetzliche USt. enthalten, außer bei den Kursen, die anders ausgewiesen sind.
Preisanpassung vorbehalten.

3. Rücktrittsbedingungen

Falls die Teilnehmerzahl nicht erreicht wird, werden Sie 10 Tage vorher schriftlich informiert und bereits überwiesene Kursgebühren zurückgezahlt. Eine Stornierung eines gebuchten Kurses durch den/die Teilnehmer/in muss schriftlich erfolgen und ist nur bis 4 Wochen vor Kursbeginn möglich. Ab 4 Wochen vor Kursbeginn sowie bei Nichterscheinen ist die volle Kursgebühr zu bezahlen. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit benannt werden.

Falls eine Veranstaltung aufgrund “höherer Gewalt”, Erkrankung des Referenten oder vergleichbar zwingenden Gründen abgesagt werden muss, werden die Teilnehmer schnellst möglichst darüber informiert und bereits bezahlte Kursgebühren zurückerstattet.

4. Veranstaltungsänderungen

Zu geringfügigen Änderungen im Hinblick auf Referenten, Veranstaltungstermin, -ort oder -programm sind wir jederzeit berechtigt.

5. Rücktrittsvorbehalt

Wir sind berechtigt, den Kurs in wichtigen Fällen – auch kurzfristig – abzusagen, insbesondere, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, bzw. sich sonstige für die Kursdurchführung wesentliche Bedingungen ändern. Bereits bezahlte Teilnehmergebühren werden in diesen Fällen zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche, sind ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies bei Ihren Reise- oder Hotelbuchungen.

6. Haftung für Schulungsinhalte

Trotz größtmöglicher Sorgfalt bei der Auswahl unserer Referenten können wir keine Haftung für Veranstaltungsinhalte oder Unterlagen übernehmen. Wir weisen darauf hin, dass Kursunterlagen i.d.R. urheberrechtlich geschützt sind.

7. Haftung

Jegliche Haftung für höhere Gewalt ist ausgeschlossen. Dies gilt für alle nicht in diesen Bedingungen geregelten Ansprüche. Für Schäden, welche der Veranstalter zu vertreten hat, haften wir – unabhängig vom Rechtsgrund – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Unfälle bei der An- und Abreise und während des Aufenthalts am Veranstaltungsort, für sonstige Personen- und Sachschäden sowie für Diebstahl mitgebrachter Gegenstände während des Veranstaltungszeitraums.

8. Teilnahmebescheinigungen und Fortbildungspunkte

Über die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. In der Regel sind Fortbildungspunkte darin ausgewiesen.

9. Datenerfassung

Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten für die Veranstaltungsabwicklung und spätere Teilnehmerinformationen gespeichert werden. Die DGZH Regionalstelle Augsburg gibt in keinem Fall personenbezogene Daten an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind lediglich Dienstleistungspartner, die zur Abwicklung des Vertrages in unserem Auftrag tätig werden. Der Umfang der Übermittlung beschränkt sich auf das notwendige Minimum.